24.05.2017   |   Daniel Aumann

Mindelheim. Bereits Ende letzten Jahres konnte aufgrund der GROB-Spende ein neuer, hochmoderner Magnetresonanztomograph (MRT) im Klinikum Mindelheim in Betrieb genommen werden, mit dem zukünftig nicht nur alle klinischen Standarduntersuchungen, sondern auch spezifische Untersuchungen am Herz durchgeführt werden können. Anfang dieses Jahres wurden dann zwei weitere Geräte, ein neuer Computertomograph und eine neue Angiographie- und Durchleuchtungsanlage installiert. Nach der Fertigstellung des neuen Klinikanbaus und der neu ausgestatteten Radiologie haben die Verantwortlichen der Mindelheimer Klinik Ende März zu einem festlichen Empfang eingeladen. Ein Empfang, an dem zu Ehren unseres verstorbenen Seniorchefs der GROB-WERKE eine Gedenktafel enthüllt wurde.

Für Dr. Burkhart Grob war es immer ein Anliegen und Verpflichtung zugleich, sich am Stammsitz der GROB-WERKE in Mindelheim für soziale Projekte einzusetzen. So war es nicht das erste Mal, dass die GROB-WERKE in der Region eine soziale Institution entscheidend unterstützt haben. Erst im April 2015 konnte mit seiner großzügigen Unterstützung die Burkhart Grob Techniker Schule in Mindelheim eingeweiht werden. „Mein Vater war sich am Stammsitz seines Unternehmens immer seiner sozialen Verantwortung sehr bewusst“, so Christian Grob, GROB-Aufsichtsratsvorsitzender, „und hat sich oft und gerne für die sozialen Belange der Region eingesetzt. Wir werden dies als Familie GROB auch in seinem Sinne fortführen“.


Kommentare