• Login
  • |
  • Jetzt registrieren
  • |
  •  

Nutzungs- und Geschäftsbedingungen

attraktive-arbeitgeber.com ist ein wirtschaftlich unabhängiges, privatrechtlich organisiertes Unternehmen mit Sitz in D-74321 Bietigheim-Bissingen. Das Leistungsspektrum von attraktive-arbeitgeber.com (nachfolgend „AA“ genannt) wird im Internet unter www.attraktive-arbeitgeber.com, www.attractive-employers.com, gegebenenfalls weiteren Domains den Nutzern und Kunden der digitalen Plattform erklärt und zu den nachfolgenden Bedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt) zur Verfügung gestellt. Das Verhältnis zwischen den Parteien wird durch diese AGB nicht abschließend geregelt. Unberührt können weitergehende Rechte und Pflichten der Parteien bleiben, beispielsweise in Verbindung mit Beratungsdienstleistungen. AA widerspricht der Gültigkeit jeglicher allgemeiner Geschäftsbedingungen von Nutzern. Wenn, dann können solche nur Bestandteil dieser Vereinbarung werden, sofern AA seine ausdrückliche schriftliche Zustimmung diesbezüglich erteilt. AA bekennt sich zum Datenschutz. Diese AGB gelten auch, wenn die Nutzung oder der Zugriff auf das Angebot von außerhalb der Bundesrepublik Deutschland erfolgt.

  1. Nutzer der digitalen Plattform attraktive-arbeitgeber.com sind registrierte Talente, Experten, Arbeitgeber und nicht registrierte Besucher. Nutzer ist jede natürliche oder juristische Person, die sich bei AA erfolgreich selbst registriert hat und die Registrierungsvoraussetzungen erfüllt. Mit der Registrierung oder der erstmaligen Nutzung der Plattform erklärt der Nutzer, dass er die AGB und Datenschutzhinweise gelesen hat und sie akzeptiert.
     
  2. Ein Talent ist eine natürliche Person, die sich bei AA erfolgreich registriert und die Registrierungsvoraussetzungen erfüllt hat. Hierzu gehört, dass das Talent keine Aliasnamen verwendet oder andere Maßnahmen getroffen hat, um seine wahre Identität oder Kontaktinformationen zu verbergen. Mit seiner Registrierung bestätigt das Talent seine Volljährigkeit und Geschäftsfähigkeit.
     
  3. Durch seine Registrierung erstellt der Arbeitgeber personalisierte Zugangsdaten, die ausschließlich zum Gebrauch durch die autorisierten Ansprechpartner im Unternehmen bestimmt sind.
     
  4. Ein Experte nutzt die Plattform ausschließlich im Rahmen seiner gewerblichen, selbstständigen Tätigkeit und ist somit kein Verbraucher im Sinne des §13 BGB. Der Experte ist für seine Vermarktung über attraktive-arbeitgeber.com selbst verantwortlich. Darüber hinaus kann er eine aktive Vermarktung durch das Team von AA anfragen. Für diesen Fall bietet AA eine individuelle Ergänzungsvereinbarung zu diesen AGB an.
     
  5. Ein Talentscout ist ein registrierter Nutzer, der interessierte Talente dafür wirbt, damit diese sich selbst freiwillig und eigenverantwortlich als Talent auf attraktive-arbeitgeber.com registrieren.
  1. Um alle Dienste von AA zu nutzen, müssen Sie zuerst diesen AGB zustimmen. Sie dürfen AA nicht nutzen, sofern Sie diese Bestimmungen nicht annehmen. Sie nehmen zur Kenntnis und erklären sich damit einverstanden, dass AA Ihre Nutzung der Dienste von diesem Zeitpunkt an als Annahme der AGB behandeln wird.
     
  2. AA bietet Informationen, Dienste und Hilfestellung zum Kennenlernen von Kontakten an.
     
  3. AA bietet eine Plattform, um Nutzer zum Gedankenaustausch, zur Kommunikation untereinander zusammenzuführen und stellt im Internet die technische Vorrichtung bereit, die eine Kontaktaufnahme bzw. Kontaktpflege ermöglicht. AA wird nicht automatisch und ungefragt Partner entsprechender Verträge zwischen den Nutzern.

  4. Jede zweckfremde Nutzung, insbesondere die gewerbliche Auswertung und Verwertung von Informationen ist unzulässig. Eine Nutzung oder Verarbeitung der ermittelten Daten ist im Übrigen nur unter den Voraussetzungen der rechtlichen Bestimmungen, insbesondere des Bundesdatenschutzgesetzes, zulässig. Der Download von Adressdaten ist insbesondere nicht gestattet. Wir weisen ferner auf den Urheberrechts-, den Marken- und Kennzeichnungsschutz aller Einträge auf unseren Websites hin.

  5. AA ist berechtigt, dritte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen sowie Kooperationspartner, mit der Erbringung von Teilen oder des ganzen Leistungsspektrums zu beauftragen, insofern für den Nutzer hierdurch keine Nachteile entstehen. Als registrierter Nutzer erklären Sie sich damit einverstanden, von einem Kooperationspartner zwecks Information und Betreuung kontaktiert werden zu dürfen. Ein Kontakt kann sowohl schriftlich per E-Mail, als auch telefonisch und im persönlichen Gespräch erfolgen.

  6. AA hat das jederzeitige Recht, das Angebot inhaltlich zu ändern, zu erweitern, einzuschränken oder einzustellen.

    Als Inhaber eines Nutzerkontos bei AA können Sie Videomaterial und textliche Anmerkungen übermitteln. Sie nehmen zur Kenntnis, dass AA unabhängig davon, ob solche Nutzerübermittelungen veröffentlicht werden, keine Vertraulichkeit im Hinblick auf irgendwelche Nutzerübermittlungen garantiert.

    Sie erklären sich damit einverstanden, keinerlei automatisches System (einschließlich - nicht aber beschränkt auf - jegliche Robots, Spiders oder Offline-Reader) einzusetzen, welches auf die Websites in der Weise zugreift, dass innerhalb eines bestimmten Zeitraums mehr Anfragen an die Server von AA gerichtet werden als ein Mensch innerhalb desselben Zeitraums vernünftigerweise unter Nutzung eines öffentlich verfügbaren, nicht modifizierten Standard-Webbrowsers produzieren könnte.

    AA gestattet den Betreibern von öffentlichen Suchmaschinen den Einsatz von Spidern, um Materialien von der Seite zu kopieren, dies jedoch ausschließlich zu dem Zweck, öffentlich zugängliche und durchsuchbare Verzeichnisse der Materialien anzulegen; nicht aber für die Anlegung von Cache-Speichern oder Archiven solcher Materialien. AA behält sich das Recht vor, diese Gestattung generell oder in einzelnen Fällen zu widerrufen.

  1. Zugang
    Die Erstellung eines Profils auf AA, setzt eine wirksame Registrierung voraus, bei der ein vom Nutzer ausgewähltes persönliches Passwort und ein Benutzername verwendet wird. Die Registrierung erfolgt online und wird mit einer Authentifizierung von AA elektronisch per eMail bestätigt. In Eigenverantwortung kann der Nutzer seine Profildaten online nach Bedarf selbst editieren, sein persönliches Passwort aktualisieren. Bei der Registrierung gemachte Angaben müssen der Wahrheit entsprechen. Talente erhalten kostenfreien Zugang. Für Arbeitgeber und Experten ist der Zugang kostenpflichtig.
     
  2. Als Arbeitgeber oder Experte benennt man eine/ n verbindlichen Ansprechpartner*in, die/ der als Account-Inhaber und Kontaktperson zur Verfügung steht; ergänzend kann eine Stellvertreterregelung getroffen werden. Scheidet der Ansprechpartner aus dem Unternehmen aus, so ist das Unternehmen verpflichtet, rechtzeitig den/ die neuen Ansprechpartner AA bekannt zu machen.
     
  3. Freiwilligkeit
    Es besteht kein Anspruch auf eine Registrierung. AA hat das Recht, eine Registrierung ohne Angabe von Gründen abzulehnen und, bei erfolgter Registrierung, diese jederzeit fristlos zu widerrufen, den Zugang zu sperren, insbesondere wegen falscher Angaben bei der Registrierung und wenn das System von AA vom Nutzer rechtswidrig genutzt wird. Die Daten werden elektronisch erfasst und gespeichert. Der Nutzer stimmt zudem zu, dass sein Profil und alle anderen überlassenen Daten maschinell verarbeitet und über AA weltweit publiziert werden dürfen.
  1. Allgemein
    a.  Der Nutzer hat jederzeit das Recht, seine Mitgliedschaft zu kündigen.
    b.  Der Nutzer darf einem Dritten, dessen Zugang gelöscht wurde, nicht über seinen Account oder seine Veranstaltung dabei behilflich sein, Zugang zu AA zu erhalten.
    c.  Eine Kündigung muss online eingeloggt über die Mitgliedschaft erfolgen.
    d.  Nach Beendigung der Mitgliedschaft werden sämtliche Inhalte des Nutzers von AA gelöscht, sofern dies nach den gesetzlichen Bestimmungen zulässig ist.
     
  2. Vertragsdauer
    Der Vertrag über die Nutzung der Plattform beginnt mit der erfolgreichen Registrierung. Die Laufzeit ist unbefristet. Die Kündigungsfrist bei dem kostenpflichtigen Zugang für Arbeitgeber und Experten beträgt 2 Monate vor Ablauf der jeweiligen 12 monatigen Vertragsperiode.
     
  3. Verlängerung der kostenpflichtigen Nutzungsberechtigung
    Der Vertrag zur Nutzung als Arbeitgeber sowie Experte, mit einer Jahresgebühr, verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn dieser nicht 2 Monate vor Ablauf gekündigt wird.
  1. Für den Zugang auf die Plattform wird einem Arbeitgeber, wie auch einem Experten, eine jährliche Basisgebühr in Rechnung gestellt. AA behält sich vor, diese Kondition nach billigem Ermessen gemäß § 315 BGB zu ändern. AA wird rechtzeitig, mindestens sechs (6) Wochen vor Ablauf der jeweiligen 12 Monate-Vertragsperiode, über eine bevorstehende Änderung informieren
     
  2. Recruiting Digital - Active Sourcing
    Wird ein Talent eingestellt/ beauftragt, dann ist eine einmalige Gebühr an AA zu entrichten. Diese beträgt in Deutschland derzeit 3.000,- Euro netto pro Vermittlung eines Talents. Eine aktuelle Übersicht der Vermittlungsgebühr in von AA aktiven Ländern wird online angezeigt.
     
  3. Innovatives Outplacement / Talentempfehlung
    Bei Talenten, die mit ihrem Einverständnis durch ihre Arbeitgeber/ HR-Experten auf der Plattform anonym präsentiert werden. Eine hiermit verbundene Kondition ist direkt mit jeweiligem Arbeitgeber/ HR-Experten zu klären. AA ist hierbei kein Vertragspartner.
     
  4. Ergänzende Beratungsdienstleistungen von AA-Team
    Auf Anfrage steht das AA-Team auch vor Ort mit Rat und Hilfe zur Verfügung. Für unsere Dienstleistung berechnen wir eine Servicepauschale ab 120,- Euro netto pro Stunde zuzüglich jeweiliger Reisekosten.

Das Recht zur Kündigung kann von jeder Vertragspartei in Anspruch genommen werden. AA kann zudem neben den gesetzlichen Regeln den Vertrag außerordentlich fristlos kündigen, insofern dies nachfolgend geregelt ist.

AA ist berechtigt, den AA-Nutzer bei Verstoß gegen den „Gebrauch von Zugangsdaten“ auszuschließen und damit außerordentlich und sofort zu kündigen. Bei Verdacht auf Verstoß gegen die Regeln oder allgemeinem Missbrauch des AA erfolgt folgendes (De-) Eskalationsverfahren:

  1. Abmahnung durch AA oder dessen Bevollmächtigten.
  2. insofern die Abmahnung berechtigt war oder der Nutzer dieser nicht schriftlich binnen 2 Wochen widersprochen hat und der Nutzer erneut gegen diese Regeln verstößt, kann der Vertrag fristlos gekündigt werden.
  3. bestreitet der Nutzer die Berechtigung zur außerordentlichen Kündigung, ist der Rechtsweg vor Einleitung eines Schiedsverfahrens (Mediator) ausgeschlossen.

Im Falle eines berechtigten Ausschlusses (Kündigung) trägt der ausgeschlossene Nutzer alle Kosten des Eskalationsverfahrens (Schiedsverfahren/ Gericht), einschließlich einer Pauschale von netto 3.000 € für AA als pauschalen Schadenersatz bzw. Vertragsstrafe.

AA ist berechtigt, die Plattform AA aufzulösen und damit allen Nutzern außerordentlich und sofort zu kündigen. Wird der Betrieb der Plattform vor dem Auslaufen der bestehenden Verträge beendet, werden die Gebühren anteilig für die entfallenden Monate zurückerstattet.

AA ist zur außerordentlichen Kündigung eines Nutzers berechtigt, wenn der Nutzer trotz Mahnung seiner Zahlungsverpflichtung nicht nachkommt. Dem Nutzer stehen die gesetzlichen Sonderkündigungsrechte zu.
 

AA hat desweiteren ein außerordentliches Kündigungsrecht, wenn das Mitglied:

  • unwahre Angaben im Rahmen seiner Registrierung gemacht hat,
  • vorsätzlich oder grob fahrlässig dem Ansehen von AA oder registrierten Mitgliedern geschadet hat,
  • im Status Experte: berechtigte, schwerwiegende Einwände eines Kunden zur Abwicklung eines Auftrages zu vertreten hat.

Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund gemäß § 626 BGB bleibt unberührt.

Es werden keine gezahlten Gebühren nach Kündigung und Ausschluss zurückerstattet, wenn eine außerordentliche Kündigung durch AA berechtigt war. Der Nutzer ist zur Zahlung von nicht geleisteten Gebühren nach berechtigter außerordentlicher Kündigung durch AA weiterhin verpflichtet.

  1. AA haftet nur dann, wenn AA oder ein Erfüllungsgehilfe eine wesentliche Vertragspflicht, d.h. eine Kardinalpflicht, in einer den Vertragszweck gefährdenden Weise verletzt oder der Schaden auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz von AA oder eines Erfüllungsgehilfen zurückzuführen ist. Erfolgt eine schuldhafte Verletzung einer (Kardinalpflicht) nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich, so ist die Haftung von AA auf solche typischen Schäden begrenzt, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses vernünftigerweise vorhersehbar waren. Die Haftung aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften, vertraglicher Vereinbarung oder Zusicherung sowie wegen Personenschäden und deren Folgen bleiben unberührt. Der Ersatz mittelbarer Schäden, insbesondere der Ersatz entgangenen Gewinns, ist ausgeschlossen.
     
  2. Der Nutzer ist für sämtliche Handlungen, die über seinen Account vorgenommen werden bzw. für Inhalte die darüber eingestellt werden (z.B. Einbindung von Videos, Unternehmenspräsentation Inhalte in Verbindung mit „Aktuelles“ etc.), verantwortlich, egal ob es selbst gehandelt hat oder eine andere Person. Eine allgemeine Überprüfung von Inhalten durch AA erfolgt nicht. AA haftet insbesondere nicht dafür, dass die vom Nutzer eingestellten Inhalte frei von Rechten Dritter sind.
     
  3. Der Nutzer ist verpflichtet, AA unverzüglich über jede missbräuchliche Nutzung seines Passwortes oder Accounts sowie über jeglichen sonstigen Missbrauch zu unterrichten. Der Nutzer muss sicherstellen, dass er nach jeder Nutzung seinen Account durch den vom System vorgesehenen Logout-Prozess verlassen hat. Bei Verletzung dieser Pflicht ist jegliche Haftung ausgeschlossen.
     
  4. AA übernimmt keine Gewähr für die ununterbrochene Verfügbarkeit des digitalen Angebots oder von Daten und kann in frei bestimmbaren Zeiträumen den Zugang zum bzw. die Verfügbarkeit des Angebots einschränken, z.B. um technische Arbeiten durchzuführen.

    Diese AGB lassen sämtliche gesetzliche Rechte unberührt, die jedem Verbraucher zustehen und die vertraglich weder geändert noch aufgehoben werden können. Die digitalen Dienste von AA werden "wie besehen" zur Verfügung gestellt und AA übernimmt in Bezug auf sie keine Gewährleistung oder Garantie. Insbesondere gewährleistet oder garantiert AA nicht, dass:
    ›  Ihre Nutzung der Dienste Ihre Erwartungen befriedigt,
    ›  Ihre Nutzung der Dienste nicht unterbrochen wird, zeitgerecht, sicher und frei von Fehlern erfolgt,
    ›  irgendeine Information, die Sie als Ergebnis der Nutzung der Dienste erhalten, zutreffend oder
       verlässlich ist, und
    ›  Fehler im Betrieb oder der Funktionalität irgendwelcher Software, die Sie als Teil der Dienste erhalten,
       behoben werden. Anderen Bedingungen, Garantien oder andere Bestimmungen sind auf die Dienste nicht
       bzw. nur bis zu dem ausdrücklich durch die AGB bezeichneten Grad anwendbar.

    AA ist nicht haftbar für:
    ›  jegliche indirekten oder Folgeschäden, die Sie als AA-Nutzer treffen. Dies schließt jeglichen
       Verlust von Gewinnen (gleich ob direkt oder indirekt), jeglichen Verlust von Goodwill oder geschäftlicher
       Reputation sowie jeglichen von Ihnen erlittenen Datenverlust ein
    ›  jeglichen Verlust oder Schaden, der Sie trifft als Folge:
       › jeglichen Vertrauens, das Sie in die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Existenz von jeglicher Werbung
         gesetzt haben, oder als Folge jeglichen Verhältnisses oder einem Geschäft zwischen Ihnen und
         jeglichem Werbenden oder Sponsor, dessen Werbung in den Diensten von AA erscheint;
       › jeglichen Änderungen, die AA an den Diensten vornimmt, oder jegliche dauerhaften oder
         vorübergehenden Einstellung im Zur-Verfügung-Stellen der Dienste (oder irgendwelcher Funktionen
         innerhalb der Dienste)
       › der Löschung, der Beschädigung oder Speicherungsfehlern im Zusammenhang mit
         Nutzerübermittlungen und anderen Kommunikationsdaten, die bei Ihrer Nutzung der Dienste
         oder durch diese erhalten oder übertragen werden;
       › Ihres Versäumnisses, AA mit zutreffenden Informationen bezüglich des Nutzerkontos zu versorgen;
       › Ihres Versäumnisses, Ihr Passwort oder Details über Ihr AA-Nutzerkonto sicher und vertraulich zu halten.

    Die Beschränkungen der Haftung von AA Ihnen gegenüber, sollen unabhängig davon gelten, ob AA auf die Möglichkeit des Auftretens solcher Verluste hingewiesen wurde oder sich ihrer bewusst war.
     
  5. Da AA nur eine Plattform zur Verfügung stellt, sind von Nutzern eingestellte Inhalte, versandte Newsletter, oder Werbe-Anzeigen, keine Empfehlung von AA für Dritte bzw. deren Leistungen. Dem Nutzer ist bekannt, dass AA keinen Einfluss auf die Nutzung der von ihm eingegangenen Informationen durch die Nutzer von AA hat. Eine Haftung für die ordnungsgemäße Verwendung der Daten durch Dritte ist daher auf solche Fälle beschränkt, in denen eine solche rechtswidrige Verwendung der Daten durch AA zurechenbaren Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verursacht wurde.
     
  6. Es ist den Nutzern untersagt, Inhalte selber oder durch Dritte einzustellen, die gegen gesetzliche Regelungen verstoßen. Sollte AA Kenntnis erlangen, dass ein Nutzer gegen diesen Grundsatz verstößt, hat AA die Befugnis, den Zugriff auf die Inhalte zu sperren oder die Inhalte zu löschen, ohne schadensersatzpflichtig zu werden.
     
  7. Übt der Nutzer einen sogenannten „Freien Beruf“ und unterliegt der Nutzer einem besonderen Berufsrecht, so ist er selbst dafür verantwortlich, geltende Werberichtlinien bzw. Werbeverbote in Verbindung mit seiner beruflichen Tätigkeit und der Nutzung von AA einzuhalten und zu respektieren.
     
  8. Der Nutzer verpflichtet sich, AA von jedweden Kosten und Aufwänden freizustellen, die durch Klagen, Schäden, Verlusten oder Forderungen entstehen, welche infolge einer Pflichtverletzung im Zusammenhang mit seiner Teilnahme an diesem Dienst entstehen könnten. Insbesondere verpflichtet sich der Nutzer AA von jeglicher Haftung und von allen urheber- und wettbewerbsrechtlichen Ansprüchen sowie sonstigen Aufwendungen und Verpflichtungen, die sich aus Schäden wegen übler Nachrede, Beleidigung, Verletzung von Persönlichkeitsrechten, wegen des Ausfalls von Dienstleistungen für andere Nutzer, wegen der Verletzung von Immaterialgütern oder sonstiger Rechte ergeben, freizustellen.
     
  9. Ferner verpflichtet sich der Nutzer das Angebot nicht missbräuchlich zu nutzen, insbesondere um nicht mehr als einen Account bei AA zu registrieren; nicht andere Personen zu bedrohen, zu belästigen oder die Rechte (einschließlich Persönlichkeitsrechte) Dritter zu verletzen; keine Daten einzustellen, die einen Virus enthalten und/oder andere schädliche Software oder anderes Material enthalten; keine Kettenbriefe oder Umfragen zu versenden; keine Maschinen, Algorithmen oder andere automatische Funktionen zu nutzen um Seitenaufrufe, Inhalte oder User-Empfehlungen zu generieren;
     
  10. Der Nutzer verpflichtet sich ferner, keine Inhalte einzustellen, die: unsachlich, vorsätzlich unwahr, ehrverletzend, herabwürdigend, verleumderisch, sittlich anstößig oder pornographisch sind oder einen sonstigen Straftatbestand erfüllen; die Rechte, insbesondere Patent-, Urheber-, Marken-, Leistungsschutz-, Kennzeichenrechte Dritter verletzen; den Zweck der Verbreitung eines politischen, weltanschaulichen oder religiösen Bekenntnisses verfolgen.
     
  11. Der Nutzer versichert, dass es über alle Rechte hinsichtlich der zur Veröffentlichung eingestellten Inhalte verfügt und räumt AA das räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Recht zur Nutzung und Verwertung der bereitgestellten Inhalte ein. Dies umfasst auch das Recht zur Veränderung, Vervielfältigung, Übersendung, Veröffentlichung und Weiterentwicklung sowie zur Übertragung der Nutzungsrechte auf Dritte ohne Anspruch auf Vergütung. Die anderweitige Veröffentlichung der vom Nutzer übertragenen Inhalte durch ihn ist zulässig.
     
  12. Werden durch die Inhalte des Nutzers Rechte Dritter verletzt, wird der Nutzer AA nach Wahl von AA, auf eigene Kosten des Nutzers, das Recht zur Nutzung der Inhalte verschaffen oder die Inhalte schutzrechtsfrei gestalten. Werden durch die Nutzung der Dienste der AA-Websites durch den Nutzer Rechte Dritter verletzt, wird der Nutzer die vertragswidrige und/oder gesetzwidrige Nutzung nach Aufforderung durch AA sofort einstellen.
     
  13. Grundsätzlich ist jedem Nutzer von AA die Verbreitung und öffentliche Wiedergabe von Inhalten der AA-Websites oder von anderen Nutzern ohne vorherige Zustimmung von AA untersagt. Ferner ist jede Handlung untersagt, die geeignet ist, die Funktionalität der AA-Infrastruktur zu beeinträchtigen, insbesondere diese übermäßig zu belasten.
     
  14. Dem Nutzer ist es nicht gestattet die AA-Plattform, bzw.-Software ganz oder teilweise Dritten weder entgeltlich noch unentgeltlich und auch nicht leihweise zu überlassen. Er wird außerdem selbstverantwortlich wirksame Vorkehrungen treffen, die verhindern, dass Dritte unbefugt Zugang zu seinem AA-Account und sonstige ihm zur Verfügung gestellte AA-Werkzeuge erhalten.
     
  15. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, AA und angeschlossene Unternehmen, das Management und die Angestellten vor finanziellem Verlust, Haftung, Ansprüchen, Schaden, oder Kosten (inklusive Rechtsanwaltskosten) freizustellen, die durch eine Inanspruchnahme durch eine dritte Partei aufgrund seiner vertragswidrigen Nutzung des Angebots verursacht werden. AA behält sich das Recht vor, sofort jedes Konto zu schließen, das allem Anschein nach Junk-Mail, Spam, Kettenbriefe oder ungewünschte (kommerzielle) Massen-E-Mails versendet oder damit in Verbindung steht.
     
  16. Jede von AA aus versandte E-Mail Nachricht muss einen "Abmelden"-Link enthalten, der Empfängern erlaubt, sich von der Verteilerliste des Nutzers abzumelden. Der Nutzer stimmt zu, diesen Link weder zu löschen, zu deaktivieren oder zu versuchen ihn zu entfernen.
     
  17. AA kann Informationen, die Sie hochladen, zur Verbesserung der Angebote nutzen und/oder um persönlich mit Ihnen zu kommunizieren.
     
  18. Förderung von Marketing und Vertrieb
    AA erhält das Recht, eigenständig Marketing-Maßnahmen zur Förderung der Plattform durchzuführen. Das umfasst unter anderem die Präsentation unter den URLs www.attraktive-arbeitgeber.com und damit verbundenen Domains, Newslettern, Anzeigen in Print- und Online-Medien, Pressemeldungen und redaktionelle Beiträge, Veröffentlichung von Nutzerprofilen in Print- als auch Online-Publikationen. Der Name, das Logo, das Unternehmenskennzeichen, die Marke oder eine sonstige geschäftliche Bezeichnung des Nutzers darf in diesem Zusammenhang für die Dauer des Vertrags uneingeschränkt und weltweit genutzt werden.


    Nutzung des AA-Signets als Werbemittel
    AA erlaubt dem Nutzer das AA-Signet im Rahmen seiner Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen bis auf Widerruf kostenfrei zu nutzen. Dies für die Dauer des Vertrags uneingeschränkt und weltweit anzeigbar. Diese Erlaubnis bedeutet kein Verzicht oder Übertragung von Marken-, Urheberrechte von AA auf Dritte. AA bleibt im Eigentum seiner rechtswirksam erworbenen Rechte.

  19. Schadensersatzansprüche der AA-Nutzer untereinander
    Die Registrierung auf der Plattform AA begründet keine gemeinsame Geschäftstätigkeit zur Erzielung von Gewinnen, Gesellschaft, Firma oder Partnerschaft. Schadensersatzansprüche der Nutzer untereinander sind ausgeschlossen, soweit sie nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen. Dies gilt auch für Ansprüche auf Ersatz mittelbarer Schäden.
     
  20. Zusammenarbeit mit Experten: Nutzern steht es frei, mit Experten Projekte direkt zu vereinbaren und umzusetzen. Nutzer und Experte verhandeln autark und ohne Einflussnahme von AA. Ein Vertragsschluss zu gewünschten Dienstleistungen oder Produkte kommt immer und ausschließlich zwischen Kunde und Experte zustande. AA ist innerhalb ihres Vertrags keine Partei. AA hat keine Gewährleistungspflichten.
     
  21. Veranstaltungen
    a. Veranstaltungen besuchen
    AA publiziert lediglich Veranstaltungstermine und Hinweise hierüber. AA tritt weder als Veranstalter, noch als Co-Veranstalter auf. Anmeldungen, etwaige Zahlungsbedingungen, Regelungen im Falle von Absage/ Änderungen von Veranstaltungen, sind mit jeweiligem Veranstalter direkt zu klären.


    b. Zu eigenen Veranstaltungen einladen
    AA eröffnet ausgewählten Nutzern die Möglichkeit, eigene Veranstaltungen über bestehende Websites und Kommunikationskanäle auf der Plattform zu bewerben. Nutzer können geplante Termine an AA vorschlagen. AA entscheidet, ob jeweils empfohlene Termine und Event-Programme aufgrund ihrer Relevanz unterstützt und Einladungen an gewünschte Plattform-Nutzer übermittelt werden.
    Als Nutzer stimmt man zu, dass Fotos, Videos oder sonstige Dokumentationen mit oder über sich von AA in der Öffentlichkeit publiziert werden dürfen, insbesondere online auf www.attraktive-arbeitgeber.com.

  22. Talentscouting
    AA ist nicht verantwortlich für die Beschaffung oder Unterstützung bei der Beschaffung von Arbeits- oder anderen Genehmigungen und/oder die Einhaltung von medizinischen und anderen länderspezifischen Vorschriften und Anforderungen, die für die Beschäftigung des Talents erforderlich sind.
  1. Alle registrierten Nutzer können neue Talente empfehlen und Talentscout sein.
    AA stellt die Kommunikationsplattform zur Verfügung, damit Arbeitgeber und Talente miteinander in Verbindung treten können. AA übernimmt jedoch unter keinen Umständen eine Garantie oder Gewähr oder übernimmt auf irgendeine andere Weise eine Verpflichtung dafür, dass das Talent oder das Unternehmen über AA eine passende Anstellung oder ein passendes Talent finden.
     
  2. Für Talente: Mitteilungspflicht bei Einstellung
    Das Talent verpflichtet sich, AA schriftlich (per E-Mail) so schnell wie möglich, spätestens jedoch innerhalb von fünf (5) Werktagen, zu informieren, falls es von einem Unternehmen angestellt oder anderweitig beauftragt wurde ("Einstellung"). AA ist berechtigt, sich mit dem Talent in Verbindung zu setzen, um Statusaktualisierungen hinsichtlich laufender Verhandlungen anzufordern.

    Einstellung bedeutet: jede Art von Anstellung, befristete Anstellung, Beauftragung oder sonstiger Einsatz des Talents durch das Unternehmen oder eines im Sinne von § 15 ff. AktG mit dem Unternehmen verbundenen Unternehmens.

    Das Talent stimmt zu, dass sein Arbeitgeber relevante Details aus seinem Vertrag an AA übermitteln darf. Hierzu gehört insbesondere das Datum der Vertragsunterzeichnung sowie das Datum des ersten Arbeitstages bei seinem neuen Arbeitgeber.

    Das Talent ist verpflichtet, die unterzeichnete Vereinbarung als Nachweis des Vertragsabschlusses an AA zu übermitteln.

  3. Für Talentscouts: Erhalt von Bonus

    Der Nutzer kann als Talentscout einen Freund werben. Sofern sich der Freund bei AA anmeldet und erfolgreich in eine Anstellung vermittelt wird, hat das Talent Anspruch auf eine Empfehlungsprämie (siehe Länderspezifische Preisliste online).

    Die Empfehlung muss über die Empfehlungsfunktion erfolgen, die in einem verbundenen Tracking-Link bereit gestellt ist. Eine Empfehlung gilt für eine Dauer von 12 Monaten. In diesem Zeitraum darf kein anderer Talentscout den gleichen Freund nochmals empfehlen. AA wird die Empfehlungsprämie dem Talentscout innerhalb von vier (4) Wochen nach Beginn der Vertragsunterzeichnung gutschreiben.

  4. Für Arbeitgeber
    a. Einstellung/ Zahlung des Bonus
    Der Arbeitgeber verpflichtet sich, AA schriftlich (per E-Mail) so schnell wie möglich, spätestens 5 Arbeitstage, zu informieren, wenn er ein empfohlenes Talent angestellt oder anderweitig beauftragt hat ("Einstellung"). Die Unterrichtung muss das Datum der Vertragsunterzeichnung enthalten. AA ist berechtigt, sich mit dem Arbeitgeber in Verbindung zu setzen, um Statusaktualisierungen hinsichtlich laufender Verhandlungen anzufordern

    Einstellung bedeutet jede Art von Anstellung, befristete Anstellung, Beauftragung oder sonstiger Einsatz des Talents durch das Unternehmen oder eines im Sinne von § 15 ff. AktG mit dem Unternehmen verbundenen Unternehmens.

    Wenn das Talent eingestellt wird, erhält AA eine Provision (siehe Länderspezifische Preisliste online). Die Provision wird mit Vertragsunterzeichnung zwischen Arbeitgeber und Talent fällig. Die Provision wird einmalig gezahlt, nicht in Raten, auf das bekannte Konto von AA.

    b. Keine Umgehung
    Der Arbeitgeber erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, die Kontaktaufnahme zu dem mit dem einzustellenden Talent verbundenen Talentscout, ob direkt oder durch Dritte, insbesondere Personalvermittler, zu unterlassen.

    Jegliche direkte oder indirekte Geschäftsbeziehung zwischen dem Unternehmen und dem Talent muss entweder AA als Vermittler einbeziehen oder erfordert die vorherige schriftliche Zustimmung von AA.

    Das Unternehmen ist persönlich verantwortlich, diese Verpflichtung einzuhalten und darf keine Mittel einsetzen, um die entsprechende Verpflichtung zu umgehen.

    Ein Verstoß gegen diese Klausel führt zu einer Vertragsstrafe, die von AA nach billigem Ermessen festgelegt werden kann, vorbehaltlich der Prüfung durch ein unabhängiges Gericht am Sitz von AA. Die Vertragsstrafe sollte nicht weniger als das Fünffache des durch diese unerlaubte Handlung verursachten finanziellen Schadens, mindestens aber 25.000 EUR betragen.

    Eine Schadenersatzpflicht ist dadurch nicht ausgeschlossen.

    Falls das Unternehmen nachweisen kann, dass es vor der Vermittlung des Talents über attraktive-arbeitgeber.com eine Geschäftsbeziehung mit dem Talent eingegangen ist, kommt diese Regel nicht zum Tragen.
  1. Verträge mit AA und seine Änderungen bedürfen der Schriftform. Nebenabreden bestehen nicht. Die Geltung etwaiger Allgemeiner Geschäftsbedingungen von Nutzern ist grundsätzlich ausgeschlossen.
     
  2. AA behält sich vor, diese AGB jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern, es sei denn, das ist für den Nutzer nicht zumutbar. AA wird Nutzer über Änderungen der AGB rechtzeitig per E-Mail benachrichtigen. Voraussetzung hierfür ist, dass der Nutzer zum jeweiligen Zeitpunkt über eine gültige, funktionierende E-Mail-Adresse verfügt und erreichbar ist. Anstatt der Beifügung des vollständigen Textes ist ein Verweis auf die Adresse www.attraktive-arbeitgeber.com/agb.html im Internet, unter der die neue Fassung abrufbar ist, ausreichend. Im Rahmen des Vertragsschlusses erfolgt keine automatische Speicherung des Vertragstextes seitens AA. Der Nutzer ist deshalb angehalten, den zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses jeweils gültigen, auf der Website von AA zugänglichen Vertragstext (AGB) auf seiner Festplatte zu speichern oder auf andere Weise zu archivieren.

    Widerspricht der Nutzer der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von sechs (6) Wochen nach der Benachrichtigung, gelten die geänderten AGB als vom Nutzer angenommen. AA wird den Nutzer oder in der Benachrichtigung auf sein Widerspruchsrecht und die Bedeutung der Widerspruchsfrist hinweisen.

    Der Nutzer nimmt zur Kenntnis und erklärt sich damit einverstanden, dass AA seine Nutzung als Annahme der geänderten AGB behandeln wird, sofern er die Dienste von AA nach dem Datum, zu dem sich die AGB geändert haben, weiter nutzt. Der Nutzer sollte die AGB regelmäßig auf Änderungen hin überprüfen.
     
  3. AA ist berechtigt, seine Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag ganz oder teilweise an Dritte, eine externe Gesellschaft, abzutreten, insbesondere wenn sich AA entscheidet, dass eine andere Gesellschaft die Verantwortung und den AA-Dienst insgesamt übernehmen soll. AA ist berechtigt, den AA-Dienst im Rahmen einer neuen Unternehmensrechtsform zu führen.
     
  4. Abweichende Geschäftsbedingungen des Nutzers werden nicht akzeptiert.
     
  5. Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser Bedingungen ganz oder teilweise rechtsunwirksam sein, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen tritt rückwirkend eine inhaltlich möglichst gleiche Regelung, die dem Zweck der gewollten Regelung am nächsten kommt. Die deutsche Version dieser AGB ist maßgebend.
     
  6. Erfüllungsort ist der Sitz von AA
     
  7. Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, der Sitz von AA
     
  8. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des internationalen Privatrechts und des ins deutsche Recht übernommenen UN-Kaufrechts.

Aus Gründen des angemessenen Leseflusses wird auf die Nennung der jeweils weiblichen und männlichen Form verzichtet. Damit ist keinesfalls eine Diskriminierung beabsichtigt. Die Verwendung des Maskulinums bei Bezeichnungen wie z.B. „Nutzer“ schließt immer auch Nutzerin mit ein.

Download AGB | PDF

Stand: 01.06.2019